GEW Schleswig-Holstein

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband Schleswig-Holstein

Grundschulen

Der Fachgruppenvorstand auf der Landesebene arbeitet im Team und besteht zurzeit aus:

Birgit Mills (Kreisverband Flensburg)

Silke Theurich (Kreisverband Ostholstein)

Sabine Iversen (Kreisverband Nordfriesland)

Heike Reese und Meike Schwesig (Kreisverband Steinburg)

Blanka Knudsen (Kreisverband Dithmarschen)

Ulrike Günther und Ina Neubauer  (Kreisverband Kiel)

Dörte Ketelhut und Inge Dutko (Kreisverband Segeberg)

und Bruni Römer (Kreisverband Pinneberg)

Ulrike Günther hat das Amt der ersten Vorsitzenden übernommen und wurde auf der 42. Landesdelegiertenversammlung im Dezember 2015 bestätigt. Sie vertritt künftig Schleswig-Holstein im Bundesfachgruppenausschuss Grundschulen und unsere Fachgruppe im Gremium des GEW-Landesvorstands. 

 

Gruppenbeiträge

17. März 2017
Aktuelle Meldung

Von der GEW korrigierte Fassung der Presseerklärung der GRÜNEN-Spitzenkandidatin Monika Heinold

Kiel – Wie sich leider erst jetzt herausgestellt hat, ist die heutige (17.03.2017) Presserklärung von der GRÜNEN-Spitzenkandidatin Monika Heinold zum Equal Pay Day nur in verstümmelter Form verschickt worden. Wir bringen hier die nach Vorstellungen der GEW korrigierte Fassung.

17. März 2017
Aktuelle Meldung

GEW fordert ein Ende der Diskriminierung

Die gleiche Bezahlung für alle Lehrerinnen und Lehrer hat die GEW mit Blick auf den Equal Pay Day am morgigen Sonnabend angemahnt. „Von der nächsten Landesregierung, egal welcher Couleur, erwarten wir einen Plan, wie bis zum Jahr 2019 die gleiche Besoldung umgesetzt wird und alle Lehrkräfte nach A13 (Angestellte nach E13) bezahlt werden“, sagte GEW-Landesvorsitzende Astrid Henke.

16. Januar 2017
Gruppenbeitrag

Viele Kolleginnen und Kollegen haben sich im November 2016 zum Tag der unbezahlten Arbeit an der Aktion JA 13 beteiligt. Auch die, die noch nicht Gesicht zeigten, bewiesen mit ihrer Teilnahme doch, dass die politische Botschaft von der geringeren Wertschätzung der Grundschullehrkräfte bei ihnen angekommen ist und dass sie damit keineswegs einverstanden sind.

Wertschätzung durch bessere Arbeitsbedingungen

25. November 2016
Aktuelle Meldung

Viel Protest im Land am Tag der unbezahlten Arbeit an Grundschulen

Besoldung Grundschullehrer GEW Schleswig-Holstein Protest

Ob im Norden (Flensburg), Süden (Mölln), Westen (Husum) oder Osten (Lensahn), ob auf dem Lande (Ahrensbök), im Hamburger Umland (Großhansdorf) oder in der Landeshauptstadt Kiel: Am 25.11.2016 machten viele GrundschullehrerInnen mit Aktionen ihrem Unmut über die ungerechte Besoldung Luft. Anlass: der Tag der unbezahlten Arbeit an Grundschulen. Den hatte die GEW ausgerufen, um der Forderung nach A13 auch für GrundschullehrerInnen Nachdruck zu verleihen.

4. November 2016
Aktuelle Meldung

Aktionen für eine bessere Besoldung der GrundschullehrerInnen

Für eine bessere Besoldung der GrundschullehrerInnen

Am 25.11.2016 war der Tag, von dem ab GrundschullehrerInnen in Schleswig-Holstein  im Vergleich zu A13 ohne Bezahlung arbeiten. Darauf wollten wir aufmerksam machen und ein Zeichen für eine bessere Bezahlung von Grundschullehrkräften setzen. 

23. September 2016
Gruppenbeitrag

Die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe hat die Online-Petition des Fairpay-Bündnisses für mehr Entgeltgerechtigkeit unterschrieben. Tepe fordert zugleich die Aufwertung frauentypischer Berufe

7. April 2016
Gruppenbeitrag

Der Frühling ist da und wieder einmal ist es soweit: In dritten (und achten) Klassen landauf, landab vergeuden SchülerInnen und ihre Lehrkräfte ihre Zeit, Nerven und wertvolle Arbeitskraft mit der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung so genannter Vergleichsarbeiten (VerA).

Seit Jahren kritisieren wir in der GEW an diesem alljährlichen Unterfangen eine Reihe von  Unzulänglichkeiten sowie seine weitgehende Nutzlosigkeit.

23. März 2016
Aktuelle Meldung

Lehrkräfte fordern vor ihrer Schule in Lensahn A 13 für Alle

Mit einer Protestaktion vor ihrer Schule in Lensahn machten LehrerInnen am Mittwoch, 23. März 2016 ihrem Unmut über die ungleiche Lehrkräftebesoldung Luft. Um ihrer Wut Ausdruck zu verleihen trugen alle protestierenden LehrerInnen schwarze Kleidung. Ihre Forderung lautete: A 13 für alle!

17. März 2016
Aktuelle Meldung

Equal Pay Day - GEW-Nordlandesvorsitzende setzen nach

"Der Equal Pay Day ist uneingeschränkt geeignet, jetzt eine Initiative „A13 für alle“ zu starten. Andererseits würde die von den Landesregierungen zum Ausdruck gebrachte Geringschätzung der Arbeit an Grundschulen fortgeschrieben", betonen gemeinsam in einer Erklärung die GEW-Landesvorsitzenden aus Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein.

16. März 2016
Aktuelle Meldung

Equal Pay Day: Fachgruppe Grundschulen zeigt am 18. März Filmkomödie in Kiel

Grundschullehrkräfte (91 Prozent Frauen) werden mit A12 bei der Besoldung weiterhin diskriminiert. Zum Equal Pay Day zeigt die Fachgruppe Grundschulen daher die Filmkomödie WE WANT SEX am 18.03.2016, 16 Uhr, im Kieler STUDIO. Der Eintritt ist frei.

 

Seiten