GEW Schleswig-Holstein

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband Schleswig-Holstein
18. Dezember 2015
Thema: Hochschule

Ein neues Hochschulgesetz für Schleswig-Holstein

Mehr Demokratie und Transparenz

Am gestrigen Donnerstag, 17.12.2015, hat die Schleswig-Holsteinische Landesregierung die Reform des Landeshochschulgesetzes beschlossen. Rund zwei Jahre Beratung und Planung, intensiv begleitet von Arbeitsgruppen der GEW und des DGB, haben ein vorzeigbares Ergebnis hervorgeracht. Deutliche Verbesserungen gibt es im Bereich der Demokratisierung, so wird die Hochschulselbstverwaltung deutlich gegenüber den externen Hochschulräten gestärkt, der Senat paritätisch besetzt und durch öffentliche Sitzungen wird mehr Transparenz geschaffen.

Die künstlerischen und wissenschaftlichen MitarbeiterInnen erhalten klare Beschäftigungsstandards und die Hochschulen legen in einem Kodex "Gute Arbeit" weitere Regelungen fest.

Was fehlt sind deutliche Verbesserungen für die Lehrbeauftragten. Diese Beschäftigten können nach wie vor eingesetzt werden, um zu Niedrigstlöhnen das Dauerangebot in der Lehre aufrechtzuerhalten. 

Nun muss die Reform an den Hochschulen zügig umgesetzt werden, damit das Prinzip der guten Arbeit auch in den Schleswig-Holsteinischen Hochschulen Fuß fassen kann - denn gute Arbeit und gute Wissenschaft sind zwei Seiten derselben Medaille.

 

Foto: Jürgen Haacks, Uni Kiel