GEW Schleswig-Holstein

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband Schleswig-Holstein
30. März 2015

PR-Wahlen an Schulen enden mit GEW-Erfolg

GEW behauptet Mehrheiten in Hauptpersonalrat und Bezirkspersonalräten

Die GEW ist aus den Personalratswahlen an den Schulen vom 9. bis 13. März 2015 wieder als mit Abstand stärkste Kraft hervorgegangen. Sowohl im Hauptpersonalrat der Lehrkräfte (HPR-L) als auch in allen Bezirkspersonalräten konnte die GEW ihre Mehrheiten behaupten. „Das gute Ergebnis ist Ausdruck für die hohe Qualität und für die große Akzeptanz der Arbeit der GEW-Personalräte auf allen Ebenen“, bewertete GEW-Landesvorsitzender Matthias Heidn das Ergebnis. Die GEW wird nun sofort mit einer intensiven Schulungsarbeit der neu gewählten Personalräte beginnen. Die Termine findet man hier.

  1. Hauptpersonalrat (Lehrkräfte)

Nach der am 24. März vom Hauptwahlvorstand versandten Bekanntmachung der Wahlergebnisse ist folgendes Ergebnis festzustellen:

  1. Gruppe Grundschulen, Förderzentren, Regionalschulen und Gemeinschaftsschulen ohne Oberstufe

 

GEW

VBE

IVL

Stimmen

67013

16224

10864

%

71,2

17,2

11,6

Sitze

7

1

1

Folgende KollegInnen sind über die GEW-Liste in den HPR(L) gewählt worden: Katja Coordes, Sabine Duggen, Astrid Henke, Dörte Ketelhut, Christiane Pahnke, Christiane Petersen, Maike Salman

  1. Gruppe Gemeinschaftsschulen mit Oberstufe

Hier fand Personenwahl statt. Den einzigen Sitz errang Ruth Glocke für die GEW.

  1. Gruppe Gymnasien

 

GEW

PhV

Stimmen

6535

13425

%

32,7

67,3

Sitze

1

3

Über die GEW-Liste wurde Petra Willemsen gewählt.

  1. Gruppe Berufsbildende Schulen und RBZ

 

GEW

VLBS

Stimmen

3145

5609

%

35,9

64,1

Sitze

1

2

Über die GEW-Liste wurde Gudrun Harries gewählt.

Im HPR(L) besitzt die GEW mit 10 von 17 Sitzen die eindeutige Mehrheit.

  1. Bezirkspersonalräte

Die GEW hat in allen Bezirkspersonalräten ebenfalls ihre Mehrheiten behauptet. Die Sitzverteilung sieht folgendermaßen aus:

 

GEW

VBE

IVL

FL

9

0

0

KI

9

1

1

HL

8

3

0

NMS

7

2

0

HEI

7

2

2

RZ

8

2

1

NF

9

1

1

OH

7

2

2

PI

9

3

1

PLÖ

6

2

1

RD

9

2

2

SL

9

2

0

SE

10

2

1

IZ

8

3

0

OD

8

3

0

GESAMT

114

27

11

 

Wahlbeteiligung

 

Wahlbeteiligung

GFRG

84,2 %

GYM

81,7 %

BS

72,1 %

GemSmO

72,9 %

Gesamt

80,4 %

 

Die Gesamt-Wahlbeteiligung liegt deutlich über der Beteiligung bei politischen Wahlen. Allerdings ist sie die niedrigste, seitdem es überhaupt Personalratswahlen gibt. Im Vergleich zur Personalratswahl 2011 ist die Beteiligung bei Gymnasien und Berufsbildenden Schulen gestiegen, während sie im Schulamtsbereich und bei den Gemeinschaftsschulen mit Oberstufe gesunken ist.