GEW Schleswig-Holstein

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband Schleswig-Holstein
8. Juli 2016

GEW-Newsletter Juli 2016

A13 für Grund und Hauptschullehrkräfte an Gemeinschaftsschulen

Bildungsministerium veröffentlicht erste Hinweise zum Lehramtswechsel für GH-Lehrkräfte an Gemeinschaftsschulen

Es gibt viele Fragen. Der Informationsbedarf ist groß. Nun folgte das Bildungsministerium einem GEW-Vorschlag. Erste Infos zur höheren Besoldung für GH-Lehrkräfte an Gemeinschaftsschulen wurden an die Schulen geschickt. Noch in diesem Jahr sollen über 1.000 Beförderungen möglich werden. Außerdem kündigt das Ministerium an, dass es ein Antragsformular in die Schulen geben wird, sobald die Verordnung Gültigkeit erlangt.

Für die GH-Lehrkräfte an Grund- und Gemeinschaftsschulen gibt es keine weiteren Zugeständnisse.

Ohne Ergebnisse blieb in dieser Woche das Gespräch zwischen GEW und Bildungsministerium. Während das MSB Ende Mai noch Veränderungen am Verordnungstext zugesichert hatte, wurde dieses in der Erörterungsrunde zwischen GEW und MSB zurückgenommen. Die Laufbahnverordnung soll im Wesentlichen wie in dem Entwurf vorgesehen am 19. Juli im Kabinett beschlossen werden.

Am 19. Juli findet in Kiel eine GEW-Informationsveranstaltung zum Laufbahnwechsel für GH-Lehrkräfte an Gemeinschaftsschulen statt.

Weiterlesen:

Hier geht es zur ganzen Meldung auf www.gew-sh.de

Hier geht es zur Veranstaltung "A13 für Grund- und Hauptschullehrkräfte an Gemeinschaftsschulen - aber wie?"

Hier geht es zum Brief des Ministeriums für Schule und Berufsbildung an Schulen und Schulämter vom 22.6.

 

Studie zur frühkindlichen Bildung

Laut jüngster Studie der Bertelsmann-Stiftung zur frühkindlichen Bildung hat sich der Personalschlüssel in den Kitas in Schleswig-Holstein leicht verbessert. „Glücklicherweise wird es besser. Aber leider ist die Personalsituation in den Kindertagesstätten noch lange nicht gut. Von einem pädagogisch vertretbaren Betreuungsverhältnis sind wir sowohl in den Krippengruppen als auch im Kindergartenbereich immer noch weit entfernt“, sagte dazu Astrid Henke, Landesvorsitzende der GEW, am Mittwoch, 29. Juni 2016 in Kiel.

Weiterlesen:

Die ganze Meldung auf www.gew-sh.de

 

Änderung der Berufsschulverordnung

Das Ministerium für Schule und Berufsbildung plant eine Neuausrichtung der berufsvorbereitenden Bildungsgänge AVJ und BEK an der Berufsschule. "Gut nachzuvollziehen" sagen GEW und DGB in einer gemeinsamen Stellungnahme und unterstützen grundsätzlich diese Pläne. Deutliche Veränderungen erwarten sie jedoch noch bei den Rahmenbedingungen für die Einführung einer "Berufsintegrationsklasse Deutsch als Zweitsprache (BiK-DaZ)".

Weiterlesen:

Die ganze Meldung auf www.gew-sh.de

Die gemeinsame Stellungnahme von GEW und DGB

 

Fachtag "Berufliche Bildung weiter denken"

Der Dualen Ausbildung und der Berufsschulausbildung in Deutschland werden ein hohes Niveau bei der Vermittlung berufspraktischer Kenntnisse und Kompetenzen zugeschrieben. Sie gelten als Garanten einer vergleichsweise niedrigen Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland.

Dennoch muss festgestellt werden, dass die Berufsausbildung für leistungsfähigere SchulabgängerInnen nicht attraktiv erscheint und schwächere nicht ausreichend integriert. Die Berufsausbildung sieht sich mit demografisch bedingten Rückgängen der AusbildungsaspirantInnen konfrontiert und steht in zunehmendem Wettbewerb mit den Hochschulen.

Vor diesem Hintergrund diskutieren wir auf der Fachtagung am 29. September die Herausforderungen moderner Berufsbildung.

Weiterlesen:

Alle Informationen zur Fachtagung und online-Anmeldung

 

GEW-Preview: NEBEL IM AUGUST

NEBEL IM AUGUST heißt der Film, mit dem wir am Sonntag, 17. Juli 2016 um 11.00 Uhr unsere GEW-Preview-Reihe fortsetzen. Es handelt sich dabei um ein bewegendes Drama über die grausamen Vorkommnisse in Pflege- und Nervenheilanstalten während der NS-Zeit. Der Film erzählt die authentische Geschichte des 13-Jährigen Ernst Lossa, der sich mutig gegen ein menschenverachtendes System wehrt. Wir zeigen den Film kostenlos und exklusiv für unsere GEW-Mitglieder im Kieler Studio-Kino am Dreiecksplatz (Wilhelminenstraße 10).

Infos zu Film und Anmeldung gibt es hier

 

Im Herbst erneut auf die Straße gegen CETA & TTIP!

CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. Im Herbst geht diese Auseinandersetzung in die heiße Phase: EU und USA drücken aufs Tempo und wollen TTIP bis zum Jahresende fertig verhandeln.Kurz vor diesen Entscheidungen tragen wir unseren Protest gegen CETA und TTIP auf die Straße! Getragen von einem breiten Bündnis demonstrieren wir mit weit über hunderttausend Menschen am Samstag, den 17. September in sieben Städten – in Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Damit fordern wir auch die Landesregierungen auf, im Bundesrat CETA und TTIP nicht zuzustimmen.

Über Busse zu den Demonstrationsorten wird die GEW rechtzeitig informieren.

Weiterlesen:

Infoseite zum Protest gegen TTIP und CETA

 

Save the Date: After-Work-Party am 9.9.

Die GEW Schleswig-Holstein lädt ihre Mitglieder dazu ein, mit uns in ein kämpferisches, lustvolles und gutes neues Kita- und Schuljahr zu starten.

After-Work-Party

9. September 2016

ab 19 Uhr

Restaurant Legienhof in Kiel

Mit unverbindlichen Informationsmöglichkeiten über die GEW und Zeit zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen.
Wir sorgen für Musik und das Rahmenprogramm.
Du bringst deine Kolleginnen und Kollegen und vor allem Feier- und Tanzlaune mit.

Hier geht es zur Veranstaltungsseite

 

Termine

Die Titel der Veranstaltungen sind Links und führen zur jeweiligen Veranstaltungsseite.

Alle Veranstaltungen sind unter http://www.gew-sh.de/termine zu finden.

11.7.16: Treffen der jungen GEW in Kiel

15.7.16: Tolpuddle: Gewerkschaftsfestival in Südengland

17.7.16: GEW-Preview - Nebel im August

18.7.16: Treffen der Fachgruppe Hochschule und Forschung

19.7.16: A13 für Grund- und Hauptschullehrkräfte an Gemeinschaftsschulen - aber wie?